Eine Biene auf unserem Schulweg -Aufgepasst!

20210819 101356
20210916 075051
20210914 144904
20210914 144926

Die Biene fliegt durch Wiltz - Kinder und Eltern, Aufgepasst!

Seit April 2021 ist sie zu sehen, die Biene mit dem grünen Hintergund! Man findet sie in Nidderwooltz und in Oberwooltz, man kann ihr folgen und gelangt zu den Schulen Millermoaler, Reenert oder Mirabella. Sie ist Wegweiser für unsere Kinder und auch uns Erwachsene. Wir erklären kurz was es mit der Biene auf sich hat...

 

Wie alles begann ...

Enge Gehsteige, unübersichtliche Kurven, ein steiler Schulberg, etliche Autos zwischen 7:30 und 8:00 Uhr und zu Mittag rund um die Schulen Reenert, Millermoaler und Mirabella - Chaos und Gefahren am Schulweg und rund um die Schulen in Wiltz. Aus dieser Situation heraus wurde das Projekt um den "méi secheren Schoulwee" ins Leben gerufen mit dem Ziel die Gefahren am Schulweg in Wiltz unter die Lupe zu nehmen, zu kennzeichnen und aktiv Bewusstseinsbildung zu betreiben. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde, der Polizei, dem Kannerbureau, den Elternvertretungen und den Schulen fanden Treffen, Gespräche und Begehungen statt.

 

Was wir erreichen wollen ...

Den Schulweg der Kinder in Wiltz soweit zu kennzeichnen und zu gestalten (bunte Geländer, Treppen, Mauern, Bienenlogos, ...), dass auf die Kerngefahren am Gehsteig, rund um Zebrastreifen oder bei unübersichtlichen Plätzen aufmerksam gemacht wird. Kinder und Eltern und andere Straβenverkehrsteilnehmer sollen sensibilisiert werden für das Thema Sicherheit am Schulweg. Ziel ist es, die Kinder aktiv mitwirken zu lassen bei der Entstehung der Kreativprojekte, Sensibilisierungsaktivitäten und Projektentwicklungen und Eltern, Polizei, Schulen, Kindertagesstätten und Gemeinde mit einzubeziehen.

 

Was bisher geschah, ein Überblick ...

  • Eine gross angelegte Umfrage bei dem die gefährlichen Punkte für Schulkinder am Weg zu oder von der Schule in Wiltz festgehalten worden sind.
  • Zwei Pläne, für Nidderwooltz und Uewerwooltz mit den Hotsopts von unübersichtlichen und gefährlichen Stellen auf den Wegen wurden erstellt. 
  • Das Logo mit der Biene auf grünem Hintergrund in Kreisform ist entstanden. Die Biene stammt aus dem Wiltzer Wappen und steht für die fleissige Biene, welche zur Schule fliegt und auf ihrem Weg auf die Gefahren begegnet, auf die sie aufpassen muss.
  • Die Biene wird als Logo auf besondere Gefahrenpunkte des Schulweges von der Gemeinde gedruckt. Ein erster Weg ist enstanden bei dem die Kinder die am Boden markierten Bienen folgen und sie somit einen Weg wählen können, der auf Gefahren aufmerksam macht. (April 2021)

  • Ein Lied zum Schulweg und der Biene entsteht in der Villa Mirabella. Das Lied dient als Verhaltenskodex von Kindern für Kindern. (April 2021) Es folgt die professionelle Untermalung der Melodie durch Claude Pauly.

  • Die gekennzeichneten Schulwege werden erneut begangen und überprüft, zusammen mit der Gemeinde, der Polizei und dem Kannerbureau. (September 2021)

  • Am zweiten Schultag wurden den Kindern gemeinsam mit der Polizei auf dem Gelände der drei Schulen Lollis mit dem Bienenlogo ausgeteilt mit dem Hinweis der Projektbeschreibung auf unserer Homepage. Die Aktion beabsichtigt mit dem Schulauftakt Aufmerksamkeit zu erregen und das Projekt wieder aktiv aufzunehmen. (September 2021)

 

Wie geht es weiter?

Das Projekt rund um den "méi secheren Schoulwee" ist kein abgeschlossenes Projekt. Es wird laufend weiterentwickelt, gemeinsam mit der Gemeinde, der Polizei, der Elternvertretung, den Kindern - durch wiederkehrende Sensibilisierungsaktiväten und Aktionen (Workshops, Kunstprojekte u.v.m.). Ein Schwerpunkt liegt in einer nächsten Phase in der Ausarbeitung der Ideen und Vorschläge zur Verbesserung des aktuell gekennzeichneten Schulweg mit dem Bienenlogo, welche sich aus der Begehung im September ergeben haben.

Bei Fragen, Anmerkungen oder eigenen Ideen zum Projekt um den "méi secheren Schoulwee" können sich Interessierte, Eltern, Kinder, LehrerInnen, ErzieherInnen gerne ans Kannerbureau wenden.